Schumacher HW 2012:
feminine Mode für starke Frauen

Designerin Dorothee Schumacher ließ sich für ihre Herbst-/Winterkollektion 2012/13 von der eleganten Haute Couture der 40er Jahre und den Entwürfen der legendären Madame Grès inspirieren. Auf einer Asienreise besuchte die Designerin die Privatsammlung mit den Kollektionskleidern von Madame Grès. Das Ergebnis sind stimmige, vielschichtige Looks in Seide, Fell und Leder, die im Job sehr modern und tragbar und gleichzeitig kompromisslos feminin und luxuriös sind. Hier spielen besonders die subtilen aufeinander abgestimmten Farbtöne von Caramel, Maron und Kupfer bis Bordeaux, Rosé und Pink sowie die zarten Prints eine große Rolle. Dorothee Schumacher will mit ihrer Mode die heutigen Frauen darin unterstützen, bei allem Einsatz im Beruf auch ihre weibliche Sensibilität weiterhin auszuleben. Diese Philosophie zieht sich durch die ganze Kollektion und überzeugte zusammen mit der hochwertigen Verarbeitung des Labels auch die Macher der Mercedes-Benz Fashion Week Beijing, die das Label Schumacher mit seiner Fashion Show kürzlich eröffnete.



Das könnte Dich auch interessieren

London Design Festival Part 3 – a place called home

London Design Festival Part...

Im dritten Teil unserer London Design Festival Serie ist Möbeldesigner Sebastian Cox im Interview.

Mehr...

London Design Festival Part 2 – a place called home

London Design Festival Part...

Im zweiten Teil der London Design Festival Serie sind Möbeldesigner Lewis Day und Robert Barnby von Barnby & Day im Interview.

Mehr...

London Design Festival Part 1 – a place called home

London Design Festival Part...

Im ersten Video unserer London Design Festival Reihe präsentieren die Möbeldesignerin Nathalie de Leval und Designer Paul Smith...

Mehr...